modified on 3. Juli 2016 at 07:26 ••• 6.482 views

Friedrichshafen St. Georgen

Aus Bürgerwiki Bodensee

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

St. Georgen

St. Georgen ist ein Ortsteil von Friedrichshafen am Bodensee.

Lage: Straßen, Wege und Plätze in St. Georgen

Gastronomie und Hotels

Bewohner

Die Bewohner von St. Georgen werden St. Georgener genannt.

Vereine

Folgende Vereine stammen aus St. Georgen:

Historische Ereignisse

  • 1838 Johann Daniel Georg von Memminger: Gemeinde Berg - St. Georgen, in: Beschreibung des Oberamts Tettnang. Cotta, Stuttgart und Tübingen, S.136:
    • "St. Georgen, katholischer Weiler, unweit Löwenthal in einem Obstgarten gelegen, mit 135 Einwohnern, einer Capelle, Filial von Friedrichshafen. Die Grundherrschaft war zwischen dem Kloster Löwenthal und der Buchhornischen Herrschaft Baumgarten getheilt; der Löwenthalische Antheil stand aber unter hoher und niederer Gerichtsbarkeit der Landvogtei, über den Baumgartischen oder Buchhornischen hatte dagegen die Herrschaft selbst die niedere Gerichtsbarkeit und das Besteurungsrecht. Bis 1812 war jener nach Löwenthal, dieser nach Jettenhausen eingepfarrt. Löwenthal hatte überdieß auch 416/8 eigene an seine Markung anstoßende Güter, die jetzt Eigenthum der Königl. Hofkammer sind, siehe S. 70 und Löwenthal. Von St. Georgen führt ein alter schnurgerader Weg durch den Seewald nach der Lochbrücke; würde die Landstraße von Ravensburg nach Friedrichshafen dieser Linie folgen, so wäre der Weg von Lochbrück nach Friedrichshafen um fast eine Stunde abgekürzt.“
  • 1840er Jahre - Versuch der Eingemeindung der Gemeinde in die Stadt Friedrichshafen wird abgelehnt (Quelle: Die Situation im 19. Jahrhundert)
  • 1906 haben die Bürger in einer Versammlung dem Eingemeindungsvorhaben in die Stadt Friedrichshafen zugestimmt.
  • 1909 Endgültige Einigung der Gemeindekollegien über den Eingemeindungsvertrag: St. Georgen und Löwental sowie ein Teil der Markung Trautenmühle gehörten nun zu Friedrichshafen. Als Ausgleich dafür, dass der Gemeinde Schnetzenhausen nun Steuerzahler wegfielen, zahlte Friedrichshafen eine Summe von 23.000 Mark an die Gemeinde.
  • 1910 Eingemeindungen werden von der Regierung genehmigt.

Literatur

Quellen und Verweise





Whos here now:   Members 0   Guests 1   Bots & Crawlers 0