? Wein-Anbau am Bodensee – Bürgerwiki Bodensee
modified on 5. August 2012 at 19:13 ••• 3.130 views

Wein-Anbau am Bodensee

Aus Bürgerwiki Bodensee

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wein-Anbau am Bodensee in ca. 440 bis 500 Meter Höhe wird durch die Besonderheiten des Seeklimas erklärt. Der Bodensee speichert die Wärme der Sonne über längere Zeit, wirkt mildernd auf das Klima und sorgt für einen langen, milden Herbst. Hinzu kommen häufige Föhnwetterlagen mit warmen Mittelmeerwinden. Auch die Reflexion der Sonne vom See auf die Uferhänge trägt zum guten Weinbauklima bei. Jedenfalls sind die Weine (nicht alle) schmackhaft und gelegentlich vollmundig. Natürlich gibt es auch Jahre, in denen andernorts der Wein nur zur Essigproduktion verwendet würde. Aber dank der vielfältigen Handelswege lässt sich hier vor allem über die guten Jahrgänge schreiben. So ist zum Bspl. der Weinbau in Meersburg seit 1324 urkundlich belegt und die besonders guten Weinlagen waren bis zur Säkularisation 1806 im Besitz der Fürstbischöfe von Konstanz.

Inhaltsverzeichnis

Rebsortenspiegel

Wichtige Rebsorten in der Region sind Müller-Thurgau (Züchtung aus der Region) und Spätburgunder (rot). Weitere hier ausgebaute Rebsorten sind Weißburgunder, Grauer Burgunder (Ruländer und Grauburgunder), Traminer, Bacchus, Kerner und Sauvignon Blanc.

Liste der Weinorte am Bodensee

Bereich Bayerischer Bodensee

(önologisch zu Württemberg)

Großlage Lindauer Seegarten

Weinanbau am badischen Bodensee

  • Bermatingen: Weingut Dilger, Weingut des Markgrafen von Baden
  • Birnau siehe Meersburg
  • Konstanz: Spitalkellerei Konstanz
  • Meersburg: Die Meersburger Weinhänge in Richtung Unteruhldingen und Hagnau sind von den Schiffen aus gut zu sehen. Dazu kommen die Lagen nördlich der Bundesstraße 33. Die Weinanbauflächen in Meersburg und Stetten umfassen 120 Hektar. Die Anbaufläche teilt sich auf mehrere Winzerbetriebe auf. Vorrangig von der Menge her verkaufen die Winzergenossenschaft (57 Hektar von der Stadt Meersburg gepachtet), vom staatlichen Keller (Staatsweingut) und durch die ehemalige Grundherrschaften (markgräflich (Birnau) und fürstlich), aber auch rein privatwirtschaftlich Betriebe (Daisendorf, Riedetsweiler). Meersburg gehört zu der Großlage Sonnenufer. Die bekannten Meersburger Einzel-Weinlagen befinden sich teilweise an extremen Steilhängen und heißen von West nach Ost: Chorherrnhalde, Fohrenberg, Rieschen, Jungfernstieg, Sängerhalde, Bengel, Haltnau und Lerchenberg.
  • Überlingen: Vom 13. bis zum 16. Jahrhundert erlebte Überlingen einen vom Weinanbau beförderten wirtschaftlichen Aufschwung. Wein war das hauptsächliche Tauschmittel für andere Wirtschaftsgüter. Heute gibt es im Stadtgebiet als einziges Weingut den Überlinger Felsengarten mit einer Anbaufläche von 25 Hektar.

Bereich Württembergischer Bodensee

Keine Großlage

  • Ravensburg (Ort keine Großlagen): Rauenegg
  • Kressbronn (Ort ohne Großlagen-Zugehörigkeit): Berghalde

Weblinks, Literatur





Whos here now:   Members 0   Guests 1   Bots & Crawlers 0